Die Ursachen der ethnischen Spannungen in Xinjiang

Auf eine Anfrage hochrangiger Beamter der chinesischen Regierung schrieb Prof. Tohti 2011 einen Artikel, in dem er neun Bereiche des sozialen, politischen, wirtschaftlichen und religiösen Lebens im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang aufzählt und darin die Ursachen für ethische Spannungen analysiert. Gleichzeitig gibt er Empfehlungen, wie man diesen Problemen begegnen könnte. Continue reading “Die Ursachen der ethnischen Spannungen in Xinjiang”

Was ist das Ziel der Ilham Tohti Initiative?

Die Ilham Tohti Initiative (ITI e.V.) ist ein Verein mit Sitz in Deutschland (85757 Karlsfeld, Fasanenstr. 79), benannt nach dem zu Unrecht inhaftierten uigurischen Wissenschaftler Prof. Ilham Tohti. Die ITI ist eine multinationale Organisation, die jeden willkommen heißt, unabhängig von Staats- und Volkszugehörigkeit oder religiöser Ausrichtung, der Prof. Ilham Tohtis Ideale und Visionen teilt. Ihr Ziel ist es, diese Ideen und Visionen zu fördern und in die Wirklichkeit umzusetzen. Continue reading “Was ist das Ziel der Ilham Tohti Initiative?”

Wer ist Ilham Tohti?

Ilham Tohti ist der bekannteste uigurische Intellektuelle in der Volksrepublik China. Mehr als zwei Jahrzehnte lang hat er unermüdlich versucht, auf die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Missstände in Xinjiang hinzu­weisen und einen Dialog zwischen Uiguren und Han-Chinesen anzustoßen. Er hat für Verständnis zwischen den Volksgruppen geworben und immer wieder gemahnt, eine friedliche Lösung für die Probleme zu finden und ein konstruktives Miteinander zu ermöglichen. Das Ergebnis seiner Bemühung ist, dass er im September 2014 nach einem zweitägigen Schauprozess zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Continue reading “Wer ist Ilham Tohti?”